TPWL

Wolne Lektury potrzebują pomocy! Wesprzyj bezpłatną bibliotekę internetową i przeczytaj utwory napisane specjalnie dla Ciebie.

x

5549 free readings you have right to

Language

Footnotes

By first letter: all | 0-9 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

By type: all | author's footnotes | Wolne Lektury editorial footnotes | translator's footnotes

By qualifier: all

By language: all | English | français | Deutsch | lietuvių | polski


43 footnotes found

Kamerale — Verwaltungs- und Wirtschaftslehre. [przypis edytorski]

Kampfersäckchen — wurden als Konservierungsmittel verwendet. [przypis edytorski]

Kanaille — Schuft, Schurke. [przypis edytorski]

Kardinal Bonzy — Pierre Bonzi (1631–1703), u.a. Erzbischof von Narbonne, dann Kardinal, dann als Botschafter Ludwigs XIV. in Venedig, Polen, Spanien. [przypis edytorski]

Karmina — Leichengesänge. [przypis edytorski]

Katechismus — hier: Glaubensbekenntnis. [przypis edytorski]

Kirstine Munk — zweite Frau von Christian IV. [przypis edytorski]

Kitzel — hier: sexuelles Begehren. [przypis edytorski]

Klafter — Altes Längenmaß. [przypis edytorski]

Klagelied — Die Kosaken haben eine ungemeine Vorliebe für Gesang; berühmt sind ihre dumki, Klagelieder, die mit ihren Mollklängen das Herz erweichen. [przypis tłumacza]

königlichem Vogel — Adler. [przypis edytorski]

Kohl — schreibt über die Ukraine: «Das ist in der Tat ein prächtiges Land! Reich bewässert, von schwarzer, tiefer und fetter Ackerkrume überzogen, trägt es die ergiebigsten Ackerfelder, die blumenreichsten Wiesen und die schönsten Laubwälder, in denen ehrwürdige Eichen mit Ulmen, besonders aber mit wilden Apfelbäumen abwechseln. Die Dörfer selbst liegen in einem dichten Kirschgebüsch. An und für sich eben und der Steppe ähnlich, erhält die Ukraine durch die zahlreichen fließenden Gewässer, die sich in dem tiefen Boden breite und unregelmäßige Betten gewühlt haben, das Ansehen eines mannigfach wechselnden Hügellandes.« [przypis tłumacza]

kokettieren — bewundern. [przypis edytorski]

Kollegio — hier: Universität. [przypis edytorski]

kołpak — eine hohe Mütze,/ wie die der Haiduken und Husaren. [przypis tłumacza]

kommerschierte — an studentischen Kneipen teilnehmen. [przypis edytorski]

Kommis-Brot Rittern — Soldaten. [przypis edytorski]

Kommission — Auftrag. [przypis edytorski]

Kordon — Postenkette. [przypis edytorski]

korrosivischen — zersetzenden. [przypis edytorski]

Kosel’schen Garten — öffentlicher Wirtschaftsgarten in der Dresdner Neustadt, in dem Konzerte stattfanden. [przypis edytorski]

kreisenden Stühlen — Gebärstühlen. [przypis edytorski]

kreißen — gebären. [przypis edytorski]

Kreuzschüler — Schüler der Kreuzschule, der berühmteren der beiden Dresdner Gelehrtenschulen. [przypis edytorski]

Kriegessitte — Die Tataren hielten an der von Tamerlan eingeführten Kampfweise fest, und diese nannten unsre Voreltern den tatarischen Tanz. Czacki über lith. u. poln. Gesetze. (Malczewski) [przypis autorski]

Krone einer Heiligen — den Nonnenschleier. [przypis edytorski]

Kronschwertträger — Hohe Beamte, welche den Fürsten das Reichsschwert vortrugen. [przypis tłumacza]

Kruzifix — beim Beten vor dem Kruzifix. [przypis edytorski]

Kuckuck — Kuckucksuhr. [przypis edytorski]

künstlichsten — kunstvollsten. [przypis edytorski]

Küssen von Pflaum — Kissen von Flaum. [przypis edytorski]

Kützelt — Kitzelt. [przypis edytorski]

Kupfergesicht — das von Branntwein gerötete Gesicht. [przypis edytorski]

kurz resolviert — hier: kurzen Prozess gemacht. [przypis edytorski]

Kutteln — Eingeweide. [przypis edytorski]

Close

* Loading